Arzneimittel für Kinder
 
Ethicare GmbH
Am Fliederbusch 2
45721 Haltern
Tel. 02364/4195

Wir über uns  
Produkte
Weitere Links
Impressum
Startseite
 
Ethicare GmbH
Illustration

Unsere Ziele
 

Die Ethicare GmbH entwickelt kindgerechte Arzneimittel und Arzneimittel für seltene Krankheiten. Da die Erforschung und Entwicklung von Produkten für kleinere Patientenkollektive bisher von Politik und pharmazeutischer Industrie vernachlässigt wurde, haben sich Anfang 2002 vier Wissenschaftler aus Industrie und Hochschule in der Ethicare GmbH zusammengeschlossen.


Die Firmengründer sind (von links)
Dr. Jörg Breitkreutz (Akademischer Oberrat, Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, Münster)
Prof. Dr. Yalcin Topaloglu (emeritierter Professor für Pharmazeutische Technologie, Istanbul)
Dr. Wolfgang Wiedey (Herstellungsleiter nach AMG, Pharbil Industries, Waltrop)
Dr. Holger Neye (Hochschulassistent, Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie, Münster).

Geschäftsführerin ist Gertraude Breitkreutz, Apothekerin, Haltern.

Hintergrund
Etwa 70% aller Arzneimitteln, die Kindern in Krankenhäusern verabreicht werden, und etwa 15 % aller Medikamente, die der Kinderarzt verschreibt, werden ohne vorherige wissenschaftliche Untersuchung von Wirksamkeit und Verträglichkeit eingesetzt ("Off-label use"). Die behandelnden Ärzte stehen oft vor der Wahl, das nicht zugelassene Medikament im Rahmen eines "Therapieversuchs" in eigener Verantwortung einzusetzen oder zu anderen therapeutischen Maßnahmen zu greifen, obwohl sie aus Erfahrung wissen, dass diese Alternativmethoden weniger wirksam oder weniger verträglich sind.

Als Faustformel gilt: Je jünger der Patient und je gravierender die Erkrankung, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, ein Medikament mit nachgewiesener Wirksamkeit und Verträglichkeit zu erhalten.

Gerade die schwächsten Patienten, nämlich Kinder und Menschen mit z.T. lebensbedrohlichen, aber seltenen Erkrankungen werden damit von dem medizinischen Fortschritt abgeschnitten.

Dieser Sachverhalt ist Fachleuten seit einigen Jahren bekannt, außer endlosen Diskussionsrunden ist jedoch kaum etwas geschehen. Für die pharmazeutische Industrie sind diese Medikamente wirtschaftlich uninteressant. Die bisher von der Politik vorgegebenen Rahmenbedingungen (Forschungsanreize, Bedingungen für klinische Studien, Zulassungsverfahren etc.) reichen zur Entwicklung neuer Arzneimittel für kleinere Patientengruppen nicht aus.

Die Gründer der Ethicare GmbH waren die fruchtlosen Diskussionen leid und fanden zusammen, um neben ihren sonstigen beruflichen Tätigkeiten zu einer besseren Arzneimittelversorgung der Bevölkerung, insbesondere besonders schutzbedürftiger Patienten beizutragen.

 

  Startseite